Produkt des Monats

Leckere faire Weißweine


Produkte: Weißweine Torrontés, Catarratto Extra Lucido, Sauvignon-Blanc
Produzenten: Kooperative La Riojana, Kooperative Valdibella, Kooperative Vina Chequen

Entgegen unserer sonstigen Gewohnheit wollen wir Ihnen im Monat Juli nicht nur ein, sondern gleich mehrere Produkte näher bringen. Anlässlich des sommerlichen Wetters stellen wir Ihnen drei Weißweine aus unserem Sortiment vor. Ganz nach Geschmack können Sie zwischen einem leichten Sauvignon- Blanc aus Chile, einem frischen Torrontés aus Argentinien oder einem blumigen Catarratto Extra Lucido aus Sizilien wählen.

Der argentinische Torrontés wird von der Kooperative La Riojana produziert. Sie wurde schon im Jahr 1940 gegründet und hat heute rund 500 Mitglieder. Die Region "Valles del Famatina", die im Nordwesten des Landes liegt, gilt als das älteste Weinanbaugebiet Argentiniens und die Torrontés-Traube ist die bedeutendste argentinische Weißweintraube.

Die Kooperative Valdibella, die den sizilianischen Catarratto Extra Lucido produziert, liegt im Westen von Sizilien. Sie wurde 1998 von einer Gruppe von Bauern mit dem Ziel gegründet, der zunehmenden Industrialisierung der Landschaft entgegen zu treten und konsequent auf biologische Landwirtschaft zu setzen. "Valdibella" engagiert sich für Jugendliche und ist aktiv in der Bewegung Addiopizzo, eine Protestbewegung gegen die Erpressung von "pizzo" (sizilianisch für Schutzgeld), das den sizilianischen Händlern von der lokalen Mafia abgezwungen wird.

Der chilenische Sauvignon-Blanc wird von Viña Chequen produziert, einem Zusammenschluss chilenischer Weinbauern im Tal von Maule. Die Gegend liegt zwischen den chilenischen Anden- und Küstenkordilleren und ist für ihre idealen klimatischen Bedingungen für den Weinanbau bekannt. Wein wird hier schon seit mehreren Generationen produziert, 2002 schlossen sich einige Weinbauern zusammen, um ihren Wein gemeinsam verarbeiten und besser vermarkten zu können.

Alle drei Weine lassen sich pur am Abend genießen, passen aber auch zu leichten Nudel- oder Fischgerichten. Die passenden Weingläser liefert die Fairhandelsorganisation El Puente. Die mundgeblasenen bunten Gläser stammen aus Indien und werden von der Organisation TARA vermittelt, die Kunsthandwerker aus der Kaste der "Unberührbaren" dabei unterstützt, gerechte Preise und ein geregeltes Einkommen zu erzielen.

Quellen: www.gepa-shop.de,  www.el-puente.dewww.legalundlecker.dewww.lariojanawines.com

Foto: Christoph Aron  / pixelio.de

Damit lässt sich Fairness messen!


Produkt: Maßband
Importeur: El Puente
Preis: 5,90 € / 6,90 €

In diesem Monat präsentieren wir euch ein tierisch gutes Produkt, das es in sich hat: Die handlichen Maßbänder aus Vietnam kommen im gehäkeltem Baumwollgewand als Marienkäfer, Eule & Co. daher und glänzen mit ihrem funktionalen Innenleben. Der Messbereich von 150 cm (ideal z. B. für Näharbeiten) lässt sich dank praktischer Automatikfunktion im Handumdrehen wieder aufwickeln.

Importiert werden die hilfreichen Tierchen von El Puente, die sich mit der vietnamesischen Fairhandels-Organisation Craft Link zusammengetan haben. Craft Link wurde 1997 von verschiedenen internationalen Hilfsorganisationen gegründet, ist Mitglied der World Fair Trade Organization (WFTO) und Mitbegründer der WFTO Asia. 

Fair und fit in den Frühling


Produkt: Freekeh, sonnengetrockneter und gerösteter grüner Weizen, bio, 250g
Importeur: dwp
Preis: 3,50 €

In einschlägigen Blogs wird Freekeh mittlerweile als „Superfood“ bezeichnet und vielfach angepriesen. Das sei Grund genug, Ihnen das Getreide von „Canaan Fair Trade“ aus Palästina genauer vorzustellen. Doch was ist unser Produkt des Monats und wo kommt es her?

Freekeh ist etwa 4.000 Jahre alt und stammt ursprünglich aus dem Mittleren Osten. Es handelt sich um unreif geernteten Weizen, der nach der Ernte getrocknet und dann über offenem Feuer geröstet wird. Die Röstung verleiht ihm unter anderem einen leicht nussigen Geschmack. Obwohl es ähnlich schmeckt, sollte Freekeh nicht mit Grünkern verwechselt werden! Allerdings kann man es wie Dinkel oder auch Reis zubereiten und damit Salate, Suppen, Beilagen oder Bratlinge kochen. Wertvolle Inhaltsstoffe machen Freekeh darüber hinaus interessant: es enthält vier mal mehr Proteine und Ballaststoffe als Reis und hat einen hohen Calcium- und Magnesiumgehalt.


Produkt: Die vielfältigen Musik-CDs von Putumayo
Importeur: Exil Musik
Preis: 15,90 €

Musik von Putumayo. "Was ist denn das?", fragen Sie sich jetzt vielleicht. Putumayo ist eine Region am Südwestrand Kolumbiens und grenzt an die Länder Ecuador und Peru. Dort treffen verschiedene spanischsprachige Stämme aus Mittel- und Südamerika aufeinander. Auch gibt es den gleichnamigen Fluss Putumayo, der im kolumbianischen Regenwald die Grenze zu Ecuador und Peru bildet.

Aber mit Putumayo ist hier keine geographische Bezeichnung gemeint, sondern das Musiklabel Putumayo World Music aus New York City, USA, das durch die Mischung verschiedener Musikrichtungen auf dem Weltmarkt bekannt geworden ist. Die CDs haben einen sehr hohen Wiedererkennungswert, da alle Cover von Nicola Heidl entworfen werden und einen farbenfrohen, folkloristischen Charakter aufweisen. Putumayo wurde 1993 gegründet und lädt in die vielfältige Musik der Kulturen der Welt ein. Das Musiklabel hat bisher 1 Million US-Dollar an gemeinnützige Organisationen rund um die Welt gespendet.

Putumayo hat auf der ganzen Welt in zwölf verschiedenen Ländern Niederlassungen und bisher 15 Millionen CDs verkauft. Von europäischer Musik wie French Café und Celtic Crossroads über lateinamerikanische Musik wie Salsa, Rumba, Reggae bis hin zu tollen Songs aus und über Brasilien, Kuba und Lateinamerika; mit Melodien, bei denen man sich an den Strand und in die Sonne wünscht. Putumayo bietet Musik zwischen Afrika, Indien, Europa und Amerika. Jazz, Blues und sogar Musik für Yoga-Begeisterte, Tänzer, entspannte Personen, die Musik nur nebenbei hören, und Kinder. Putumayo hat jede vorstellbare Musikrichtung zu bieten und sicherlich ist für jeden etwas dabei.

Eine Tasse voll Sri Lanka, bitte!


Produkt: Bio Chaitee
Importeur: GEPA
Inhaltsstoffe: Schwarzer Tee, Zimt, Kardamom, Ingwer, Schwarzer Pfeffer, Nelken
Preis: 4,00 €

Wenn uns das Grau des Winters langsam zu öde wird, dann ist es Zeit für diesen Tee: den Bio Chaitee von GEPA. Eine heiße Tasse voll Schwarztee mit feinen Gewürzen aus Sri Lanka und einem Schuss Milch macht müde Geister wieder munter und wärmt von innen.

Noch besser schmeckt unser Produkt des Monats Januar im Hinblick auf seine Herkunft: seit 2011 kooperiert der Importeur GEPA mit der Small Organic Farmers Association (SOFA) aus Sri Lanka, die Tee und Gewürze für dieses Produkt angebaut haben. 1997 schlossen sich knapp 200 Kleinbauern aus dem zentralen Hochland Sri Lankas und der südlichen Uva-Region zur SOFA zusammen; heute sind bereits mehr als 2.600 Farmer Teil dieser Organisation. Sie haben im Schnitt etwa einen Hektar Land zur Verfügung, auf dem sie Biotee, Biogemüse und -obst sowie Biogewürze anbauen. Sumithra Ranosinghe ist eine von ihnen und baut hauptsächlich Tee an. Erst der Faire Handel ermöglichte ihrer Familie ein sicheres Einkommen und eröffnete neue Perspektiven. So verteilt SOFA beispielsweise regelmäßig junge Teebüsche zum Pflanzen und bietet Lehrgänge zum Thema „Biolandwirtschaft“ an. „Ich bin sehr stolz, ein Mitglied von SOFA zu sein. Von SOFA erhalte ich viel Unterstützung, um mein Land weiter zu entwickeln. Besonders wichtig für mich sind die Teepflanzen, die ich jedes Jahr erhalte. Anfangs hatte ich nur 13 Teebüsche, doch jetzt habe ich etwa 3.000 Teepflanzen in meinem Garten“, so Sumithra.

Komm zu Daddy!


Produkt: Baba Ghanoush
Importeur: El Puente
Inhaltsstoffe: Auberginen, Tahini (aus Sesamsaat), Säuerungsmittel Zitronensäure, Salz
Preis: 3,40 €

Ob als Dip zu Karottenstiften, als Sauce zu gegrilltem Fleisch oder einfach als Brotaufstrich: unser Produkt des Monats September ist vielseitig genießbar. Das Auberginenpüree ist eine traditionelle libanesische Beilage und trägt mit „Baba Ghanoush“ einen etwas ungewöhnlichen arabischen Namen: „Baba“ heißt so viel wie Vater; „Ghanoush“ könnte mit schwelgen oder frönen übersetzt werden. Wie genau es dazu kam, dass dieser Gaumenschmaus zum „frönenden Daddy“ ernannt wurde, ist nicht ganz klar überliefert. Das soll uns aber nicht daran hindern, diesen Monat selbst dem Auberginenpüree zu frönen!

Neueinsteiger bei uns: vegane Maiskörner – geröstet und gesalzen


Produkt: Maïs Géant (Großer Mais),
geröstet und gesalzen (100 g)
Importeur: Ethiquable
Preis: 2,20 €

Neu im Sortiment des Weltladens Bonn ist diese vegane Snackalternative zu Bananenchips oder Erdnüssen. Die großen gesalzenen und gerösteten Maiskörner sind nicht nur super lecker; sie geben auch Energie bis zur nächsten richtigen Mahlzeit.

Geernet und verarbeitet wird der Mais dafür in Peru von der Genossenschaft ARPAC. Dort erstreckt sich zwischen Machu Picchu und Cuzco das sogenannte „Heilige Tal“ der Inka, indem noch ursprüngliche Maissorten angebaut werden – wie eben die genutzte außergewöhnlich große Maissorte. Die alten Sorten dieser Region haben zwar eine geringe Produktivität; sind aber von einem einzigartigen Geschmack.


Produkt: Hängematte
Importeur: GLOBO
Preis: ca. 76 - 90 €

Produkt: Hängesitz
Importeur: GLOBO
Preis: ca. 70 - 85 €

Lust auf Sommer, Sonne, Südsee, aber keine Gelegenheit zur Fernreise? Wie wäre es statt dessen mit einem Urlaub auf Balkonien oder im eigenen Garten? Das passende Urlaubsfeeling liefern unsere Hängematten - Produkt des Monats im Juli.

Unsere farbenfrohen und bequemen Hängematten verschiedener Größe stammen aus El Salvador von der Organisation Exporsal. Sie betreut dort 200 ProduzentInnen, die die Hängematten in etwa 30 Werkstätten herstellen. Die ProduzentInnen erhalten zinsfreie Kredite, um Werkzeuge anzuschaffen oder die Arbeitsbedingungen zu verbessern. Den Kindern stellt Exporsal kostenloses Schulmaterial zur Verfügung, vier besonders begabte SchülerInnen erhalten darüber hinaus ein Stipendium.


Produkt: Orangenpfeffer
Importeur: El Puente
Inhaltsstoffe: Schwarzer Pfeffer, Orangenschalen, weißer Pfeffer, Salz, Zucker, Knoblauch, Zwiebeln, Ingwer, Zimt, Orangenöl
Preis: 3,95 €

Der Sommer schmeckt aufregend!

Scharf, fruchtig-süß und garantiert exotisch: Mit Orangenpfeffer von El Puente wird jedes Gericht zum besonderen Geschmackserlebnis. Ob pikant mariniertes Grillfleisch, raffiniert eingelegte Antipasti oder würzige Dressings, Dips und Soßen – der Orangenpfeffer harmoniert mit vielen leckeren Zutaten. Auch Desserts, Kuchen und Gebäck verleiht er eine interessante exotische Note.

Zum Einsatz kommt der Orangenpfeffer in der praktischen Gewürzmühle: Frisch gemahlener schwarzer und weißer Pfeffer sorgen für Pfiff. Orangenschale bringt gute Laune. Ein Hauch von Ingwer und Zimt runden die besondere Mischung ab. Das Ergebnis: A Taste of Africa!

Information

Produkt des Monats

Weißweine (verschiedene Anbieter)

Nächste Veranstaltung

Kleine Hände – großer Profit

Donnerstag, 19.07., 19:15 Uhr

Veranstaltung

Der Fall KiK

Mittwoch, 08.08., 19:15 Uhr

Veranstaltung

Fair übers Meer

Montag, 24.09., 19:15 Uhr

Information

Fairstärkung gesucht

Der Verein Weltladen Bonn e.V. sucht stets nach interessierten, engagierten Mitarbeiter_innen und Helfer_innen!
Infos dazu gibt es hier

Aktionen und Kampagnen

#nachgehakt: Ist meine Lieblings-Schoki fair?