Eine Tasse voll Sri Lanka, bitte!


Produkt: Bio Chaitee
Importeur: GEPA
Inhaltsstoffe: Schwarzer Tee, Zimt, Kardamom, Ingwer, Schwarzer Pfeffer, Nelken
Preis: 4,00 €

Wenn uns das Grau des Winters langsam zu öde wird, dann ist es Zeit für diesen Tee: den Bio Chaitee von GEPA. Eine heiße Tasse voll Schwarztee mit feinen Gewürzen aus Sri Lanka und einem Schuss Milch macht müde Geister wieder munter und wärmt von innen.

Noch besser schmeckt unser Produkt des Monats Januar im Hinblick auf seine Herkunft: seit 2011 kooperiert der Importeur GEPA mit der Small Organic Farmers Association (SOFA) aus Sri Lanka, die Tee und Gewürze für dieses Produkt angebaut haben. 1997 schlossen sich knapp 200 Kleinbauern aus dem zentralen Hochland Sri Lankas und der südlichen Uva-Region zur SOFA zusammen; heute sind bereits mehr als 2.600 Farmer Teil dieser Organisation. Sie haben im Schnitt etwa einen Hektar Land zur Verfügung, auf dem sie Biotee, Biogemüse und -obst sowie Biogewürze anbauen. Sumithra Ranosinghe ist eine von ihnen und baut hauptsächlich Tee an. Erst der Faire Handel ermöglichte ihrer Familie ein sicheres Einkommen und eröffnete neue Perspektiven. So verteilt SOFA beispielsweise regelmäßig junge Teebüsche zum Pflanzen und bietet Lehrgänge zum Thema „Biolandwirtschaft“ an. „Ich bin sehr stolz, ein Mitglied von SOFA zu sein. Von SOFA erhalte ich viel Unterstützung, um mein Land weiter zu entwickeln. Besonders wichtig für mich sind die Teepflanzen, die ich jedes Jahr erhalte. Anfangs hatte ich nur 13 Teebüsche, doch jetzt habe ich etwa 3.000 Teepflanzen in meinem Garten“, so Sumithra.


Die Kleinbäuerin Sumithra Ranosinghes in ihrem Bio-Teegarten

Was die Kleinbauern nicht selbst verbrauchen oder lokal verkaufen, wird über SOFA auf dem Weltmarkt gehandelt. Wie die Mehreinnahmen aus dem Fairen Handel verwendet werden, entscheiden die Mitglieder von SOFA dann demokratisch. So gibt es etwa die Möglichkeit, einen zinslosen Kleinkredit aufzunehmen. Dies nutzten auch die Ranosinghes: „Wir haben mit dem SOFA-Kredit einen kleinen Laden eröffnet und eine elektrische Gewürzmühle angeschafft. So können wir unsere Früchte und Gewürze verkaufen.“

Auch wenn wir nicht selbst in Ranosinghes Laden einkaufen gehen können, so bleibt uns dank GEPA der köstliche Chaitee aus Sri Lanka dennoch nicht vorenthalten.

Quellen:
www.gepa.de
sofasl.org

Nächste Veranstaltung

Faire IT-Produktion?

Dienstag, 26.06., 19:15 Uhr

Veranstaltung

Nachhaltiger Teeanbau

Donnerstag, 12.07., 19:15 Uhr

Veranstaltung

Kleine Hände – großer Profit

Donnerstag, 19.07., 19:15 Uhr

Veranstaltung

Der Fall KiK

Mittwoch, 08.08., 19:15 Uhr

Information

Fairstärkung gesucht

Der Verein Weltladen Bonn e.V. sucht stets nach interessierten, engagierten Mitarbeiter_innen und Helfer_innen!
Infos dazu gibt es hier

Aktionen und Kampagnen

#nachgehakt: Ist meine Lieblings-Schoki fair?