Unsere Veranstaltungen

Vortrag

Dienstag 16.09.2014, 19 – 21 Uhr
Weltladen Bonn, Maxstr.36, 53111 Bonn

 

Der Vortrag konzentriert sich auf die Bedeutung von Gütesiegeln und Zeichen im Fairen Handel, ihre Inhalte, Stärken und Schwächen. Ziel ist es einerseits, den Siegel-Dschungel etwas zu lichten, und andererseits gemeinsam zu diskutieren, wie hilfreich Siegel und Zeichen eigentlich sind, wenn wir konsumieren möchten, ohne soziale Ausbeutung zu fördern.

Eintritt frei

 

Montag 15.09.2014 19 – 21 Uhr
Kurzfilm und Produktvorstellung im Weltladen

Einfach mal die Dinge selbst in die Hand nehmen: Das hat die Gründerin von Jyoti – Fair Works! getan und nach ihrem Indienaufenthalt ein Projekt initiiert, in dem die Frauen aus ihrem Projektort unter fairen Bedingungen Textilien und Kleidung herstellen. Zur Einführung dieser wunderschönen Produkte in unserem Sortiment zeigen wir den ganz neuen, über das Projekt gedrehten Kurzfilm und stellen die Hintergründe vor. Natürlich darf auch eine Auswahl der schönen Textilien nicht fehlen.

Vom 12.09. bis zum 26.09. im Weltladen Bonn

Unter dem Motto "Ich bin Fairer Handel" findet im September die diesjährige Faire Woche statt. Auch wir vom Weltladen Bonn beteiligen uns wieder mit einem umfangreichen und vielfältigen Veranstaltungsprogramm, bei dem sicher für jede(n) etwas dabei ist!

Überblick über unsere Veranstaltungen:

Vamos a Ecuador - auf geht's nach Ecuador!

Lesung für Kinder ab 6 Jahren
Dienstag 2.9.2014, 16 Uhr

Weltladen Bonn / La familiär e.V. Maxstraße 36, Eingang im Maxhof

Lesung mit Katharina PfeiferGrundschullehrerin Katharina Pfeifer gibt Geschichten von Kindern aus Ecuador weiter, in denen sie über ihren Lebensalltag berichten und zugleich ihre Lieblings-geschichte erzählen. Durch Fotos können sich die ZuhörerInnen in das Leben der Kinder versetzen und erkennen, was Kinder auf der ganzen Welt verbindet. Zudem lernen sie ecuadorianisches Kunsthandwerk kennen und können einzelne Episoden der Geschichten damit szenisch umsetzen.

Am Samstag, den 13.09.2014 von 11:00 - 14:00 Uhr auf dem Münsterplatz in Bonn

Ein breites Bündnis von Initiativen und Vereinen lädt zum ersten öffentlichen Fairen Frühstück Bonns und zu einer Fairen Modenschau auf dem Münsterplatz ein. Zu den Veranstaltern gehören unter anderem die FairTrade Town Bonn, die Frauenrechtsorganisation FEMNET, das Katholische Stadtdekanat Bonn, der Weltladen Bonn e.V. und die Verbraucherzentrale. Ihnen allen ist wichtig zu zeigen, dass der Faire Handel überzeugt: mit fairen Preisen und Arbeitsbedingungen für die Produzenten, die so ihre Zukunft in die eigenen Hände nehmen können; mit Qualität - denn fairer Kaffee, Tee oder Saft schmecken einfach gut - und mit Stil - denn fair produzierte Kleidung sieht attraktiv und modisch aus.

Beim Frühstück können viele fair gehandelte Produkte gekostet und auf dem „Catwalk“ faire Shirts, Röcke und Hosen der Bonner Geschäfte und Modelabels Alma & Lovis, Kiss the Inuit, La MafWa und Con Karma begutachtet werden. Dazu gibt es Informationen über den Fairen Handel an Infoständen, Hinweise zu den Problemen der Textilindustrie und den Alternativen sowie eine kleine Ausstellung über den Kaffee der Rheinischen Affaire. Für alle, die sich nach dem Frühstück ein wenig bewegen wollen, bieten die greenwalker einen konsumkritischen Stadtrundgang an.

Internationale Schutzbegleitung von MenschenrechtsverteidigerInnen – Die Arbeit von peace brigades international in Mexiko

Vortrag, Kurzfilm und Gespräch

Dienstag, 26. August, 19 Uhr
im Weltladen Bonn, Maxstraße 36


Bildquelle: www.pbideutschland.de

Die internationale Nicht-Regierungsorganisation "peace brigades international" (pbi) arbeitet seit 15 Jahren in Mexiko. Zwei Freiwilligenteams begleiten aktuell MenschenrechtsverteidigerInnen in den Bundesstaaten Oaxaca, Chihuahua und Coahuila, die aufgrund ihrer Arbeit für die Einhaltung und Umsetzung der Menschenrechte bedroht werden. Die begleiteten Personen setzen sich u.a. für die Überwindung von Straflosigkeit und Kriminalisierung, die Rechte indigener Gruppen sowie die Sicherheit von MigrantInnen ein.

Kampagne "Make Chocolate Fair" – Das Schokomobil des INKOTA-Netzwerks macht auf seiner Europatour Station in Bonn

Schokomobil

Das Schokomobil der Kampagne "Make Chocolate Fair" macht am Mitwoch, 13. August, von 14 bis 19 Uhr spontan Halt in Bonn, und zwar auf dem Friedensplatz.

Die Europatour von "Make Chocolate Fair!" symbolisiert den grenzüberschreitenden europäischen Charakter der Kampagne – in der Tour wird dieser praktisch erfahrbar. Die Kampagne bündelt europaweit die Kräfte zivilgesellschaftlicher Organisationen und politisch aktiver BürgerInnen, um den Druck auf die Schokoladenindustrie zu erhöhen.

Am Samstag, den 12.09.2015 von 11:00 - 14:00 Uhr auf dem Münsterplatz in Bonn

Ein breites Bündnis von Initiativen und Vereinen lädt zum öffentlichen Fairen Frühstück in Bonn und zu einer Fairen Modenschau auf dem Münsterplatz ein. Zu den Veranstaltern gehören unter anderem die FairTrade Town Bonn, die Frauenrechtsorganisation FEMNET, das Katholische Stadtdekanat Bonn, der Weltladen Bonn e.V. und die Verbraucherzentrale. Ihnen allen ist wichtig zu zeigen, dass der Faire Handel überzeugt: mit fairen Preisen und Arbeitsbedingungen für die Produzenten, die so ihre Zukunft in die eigenen Hände nehmen können; mit Qualität - denn fairer Kaffee, Tee oder Saft schmecken einfach gut - und mit Stil - denn fair produzierte Kleidung sieht attraktiv und modisch aus. 

Beim Frühstück können viele fair gehandelte Produkte gekostet und auf dem „Catwalk“ faire Shirts, Röcke und Hosen der Bonner Geschäfte und Modelabels Kann-Heyne, Kiss the Inuit, La MafWa und Con Karma begutachtet werden. Dazu gibt es Informationen über den Fairen Handel an Infoständen, Hinweise zu den Problemen der Textilindustrie und den Alternativen sowie eine kleine Ausstellung über den Kaffee der Rheinischen Affaire. Für alle, die sich nach dem Frühstück ein wenig bewegen wollen, bieten die greenwalker einen konsumkritischen Stadtrundgang an.

Vortrag und Diskussion

Zeit: 22. Juli (Dienstag), 19 - 21 Uhr
Ort: La Familiär (direkt hinter dem Weltladen, Zugang vom Innenhof), Maxstraße 36, Bonn
Referent: Felix Weth (Geschäftsführer Fairnopoly & Strategie)

Viele reden davon, dass sich unsere Wirtschaft verändern muss. Das neue Unternehmensmodell Genossenschaft 2.0 bietet eine konkrete Möglichkeit, wie wirtschaftliches Handeln hier und jetzt konsequent fairer und nachhaltiger gestaltet werden kann. Nach einer Vorstellung des Modells am Beispiel des Online-Marktplatzes Fairnopoly möchten wir dessen Möglichkeiten und Relevanz mit dem Publikum diskutieren.

Information

Produkt des Monats

Baby-Schaukelsitze

Nächste Veranstaltung

Rundum Fair 2018

Samstag, 22.09., 11 bis 14 Uhr

Veranstaltung

Fair übers Meer

Montag, 24.09., 19:15 Uhr

Information

Fairstärkung gesucht

Der Verein Weltladen Bonn e.V. sucht stets nach interessierten, engagierten Mitarbeiter_innen und Helfer_innen!
Infos dazu gibt es hier

Aktionen und Kampagnen

#nachgehakt: Ist meine Lieblings-Schoki fair?